Sie sind hier: Startseite > Coburger Fuchsschafe

Coburger Fuchsschafe

Coburger Fuchsschafe

Das Coburger Fuchsschaf ist ein mittelgroßes ebenmäßiges Landschaf. Der hornlose, schmale,edle Kopf ist bis hinter die Ohren unbewollt, von goldgelber bis rotbrauner Farbe , gelegentlich mit kleiner Schaupe und leichter Ramsnase.
Die Brust ist leicht vorgeschoben. Der tiefe, mittellange Körper hat einen festen ,geraden Rücken,der in ein mittellanges Becken übergeht. Die Beine sind feinknochig,unbewollt, von gleicher Farbe wie der Kopf.
Die Wolle (32 - 35 Mikron bzw. C- bis D-Feinheit) hat einen rötlichen Schimmer (goldenes Vlies).Wollleistung : Böcke 4 - 5 kg , Muttertiere 3 - 4 kg.
Das Schaf ist widerstandsfähig, anpassungsfähig, genügsam und daher besonders für rauhe Mittelgebirgslagen geeignet. Die Lämmer werden rotbraun geboren. Das Wollvlies verfärbt sich im Alter von 6 - 12 Monaten. Es ist eine alte bodenständig Landrasse. Noch zu Begin des 20 .Jahrhunderts gab es sie nur in einzelnen Landstrichen. Sie waren aber nach dem 2. Weltkrieg nahezu ausgestorben und nur durch wenige Idealisten - insbesondere durch züchterische Tätigkeit OttoStriezel´s ab Ende des 2 .Weltkriegs wieder erhalten und von der DLG als Rasse Coburger Fuchsschafe anerkannt.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Email zu den Fuchsschafen

Kontaktformular

00000267